Spektakulärer Verkehrsunfall auf der B169 in Fügen

Zu einem spektakulären Unfall kam es Freitag abend gegen 18.40 Uhr auf der Zillertaler Bundesstraße. Ein mit 2 Personen besetzter Pkw aus Innsbruck war auf der B 169 taleinwärts unterwegs, als der Lenker des Fahrzeugs aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet und dort gegen die schräg aufsteigende Leitschiene fuhr. Der Pkw wurde in Wirkung einer „Schanze“ angehoben und blieb glücklicherweise am darauffolgenden Brückengeländer einer Fussgängerunterführung hängen. Noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Notarzt und Polizei konnten beiden Insassen den Pkw selbständig verlassen und in weiterer Folge vom Roten Kreuz versorgt werden. Während des Rettungseinsatzes, der Bergemassnahmen und Aufräumungsarbeiten durch die Feuerwehr Fügen war die B169 in diesem Bereich total gesperrt, eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.

Text: Zillertalfoto.at