Wanderer überlebt 50 Meter Absturz – Ginzling

Am 2.9.2019 um 10.40 Uhr wanderte ein 54jähriger deutscher Staatsbürger in einer Gruppe von der Olperer Hütte in Richtung Friesenberghaus.
Im Bereich der „steilen Serpentinen“ oberhalb des Friesenbergsees, auf einer Seehöhe von ca 2550 Metern, rutschte der Mann ohne Fremdeinwirkung aus und stürzte ca 50 Höhenmeter durch sehr steiles Gelände ab.
Von seinen Begleitern wurde die Rettungskette in Gang gesetzt und Erste Hilfe geleistet.
Der Mann erlitt schwere Kopf-, Becken- und Brustverletzungen. Er wurde von der Bergrettung Ginzling geborgen und in weiterer Folge in die Klinik nach Innsbruck verbracht.

Anmerkung der Redaktion:
Bergrettungsärztin Fr. Dr. Jutta Wechselberger und Gehilfe Pascal von der Bergrettung Tux waren ebenfalls im Einsatz.


Bearbeitende Dienststelle: PI Zell am Ziller
Text: LPD Tirol