Angebrannte Speisen in Uderns: Schlafende Bewohnerin erlitt Rauchgasvergiftung

Brandgeruch hat am frühen Abend des 23.02.2018 in Uderns, Bezirk Schwaz, für einen Einsatz der Feuerwehr gesorgt. Eine 64-Jährige hatte in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses Essen anbrennen lassen. Die Bewohnerin war eingeschlafen und reagierte weder auf Klingeln noch auf das Klopfen an der Wohnungstür. Die von einer Nachbarin verständigte Feuerwehr musste die Wohnungstür gewaltsam öffnen und brachte einen Kochtopf mit angebranntem Essen ins Freie. Die Bewohnerin wurde mit Verdacht auf leichter Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Im Einsatz standen die Freiwillige Feuerwehr Uderns mit 25 Mann, 2 Rettungssanitäter und ein Notarzt und eine Polizeistreife.


Bearbeitende Dienststelle: PI Ried im Zillertal
Text: LPD Tirol