Zwei Deutsche nach Apres-Schi von Werbegondel gestürzt – Rohrberg

Ein 24-jähriger Deutscher und eine 22-jährige Deutsche kletterten am 3. Jänner 2018 gegen 21:45 Uhr nach dem Verlassen einer „Apres Schi“ Bar in Rohrberg auf eine abgestellte Werbegondel. Dort setzten sie sich auf einen großen, darauf montierten, „LED-Elch“ um angeblich ein Foto zu machen. Das Werbeobjekt brach jedoch unter der Last zusammen und die beiden Personen stürzten aus einer Höhe von ca. 3 Meter auf den Asphaltboden. Während die 22-Jährige unverletzt blieb wurde der 24-Jährige schwer verletzt und nach der Erstversorgung in die Klinik Innsbruck verbracht.


Bearbeitende Dienststelle: PI Zell am Ziller
Text: LPD Tirol