Tödlicher Alpinunfall bei der Ahornspitze – Mayrhofen

Am 27.09.2017 gegen 19:30 Uhr erstattete eine Frau die Abgängigkeit ihres Ehemannes, einem 31-jährigen polnischen Staatsangehörigen, der nach einer Bergtour nicht zurückgekommen war. Der Mann war gegen 04:00 Uhr alleine zur Ahornspitze in Mayrhofen aufgestiegen und hatte zuletzt gegen 12:00 Uhr telefonischen Kontakt mit seiner Ehefrau.

Die Bergrettung Mayrhofen mit 10 Mann sowie 2 Alpinpolizisten stiegen zum Gipfel der Ahornspitze auf, wobei sie Spuren von Steigeisen feststellen konnten. Bei der anschließenden intensiven Suche im Abstiegsbereich konnte der 31-Jährige am 28.09.2017 gegen 02:45 Uhr am Auslauf einer Rinne nur mehr tot aufgefunden werden.

Laut derzeitigem Ermittlungsstand stürzte der Pole bei einer Querung aus unbekannter Ursache ca. 350 m über eine mit Felsen und Schnee durchsetzte Rinne ab und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. Der Verunglückte wurde mit dem Polizeihubschrauber mittels Tau geborgen.


Bearbeitende Dienststelle: BPK Schwaz
Text: LPD Tirol