Tödlicher Spaltensturz im Zillergrund – Brandberg

Am 26. Februar 2016 machte ein 52-jähriger Einheimischer mit seinem Sohn eine Schitour in Richtung des Kuchelmooskopfs im Gemeindegebiet von Brandberg. Als sich die Beiden gegen 13:00 Uhr am Zillerkees auf einer Seehöhe von 3066 Metern befanden, brach plötzlich die Schneedecke ein und der 52-Jährige stürzte ca. 20 Meter tief in eine Gletscherspalte ab. Sein Sohn setzte sofort den Notruf ab und eine Rettungsaktion unter Beteiligung der Bergrettungen von Ginzling und Mayrhofen, zwei Rettungshubschraubern, dem Hubschrauber des Innenministeriums und von Alpinpolizisten wurde gestartet. Unter äußerst schwierigen Bedingungen gelang es den Verunfallten gegen 17:30 Uhr aus der Gletscherspalte zu bergen. Der Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Bearbeitende Dienststelle: Bezirkspolizeikommando Schwaz
Text: LPD Tirol

Video: