Verkehrsunfall auf der B181 in Wiesing

Am 30.11.2022 gegen 19.20 Uhr fuhr ein 25-jähriger Österreicher mit seinem PKW auf der Achensee-Bundesstraße (B 181) vom Autobahnkreisverkehr Wiesing kommend in Richtung Achensee. Zur gleichen Zeit wollte ein 67-jähriger Österreicher mit seinem PKW von einem Supermarkt kommend in Richtung Ortszentrum Wiesing die B 181 überqueren. Seinen Angaben zufolge habe der 67-Jährige den von links auf der Bundesstraße kommenden PKW nicht gesehen und habe er deshalb an der dort befindlichen Stopptafel nicht angehalten. In weiterer Folge kam es zur rechtwinkeligen Kollision der Fahrzeuge. Der PKW des 25-Jährigen wurde dadurch in den Straßengraben geschleudert und kam dort auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der 25-jährige Fahrzeuglenker und dessen 25-jährige Beifahrerin wurden unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung nach der Erstversorgung am Unfallort in das Bezirkskrankenhaus Kufstein eingeliefert. Der 67-jährige Unfalllenker erlitt durch den Zusammenstoß lediglich leichte Abschürfungen an der rechten Hand und wurde von den Rettungskräften vor Ort versorgt. An beiden Unfallfahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Im Einsatz standen: 22 Einsatzkräfte der Feuerwehr Wiesing, 2 Rettungswagenbesatzungen und ein Notarztfahrzeugteam sowie 3 Polizeistreifen.


Text: LPD Tirol