Skifahrer aus unwegsamen Gelände gerettet – Gerlosberg

Am Nachmittag des 01. März 2022 beabsichtige ein deutscher Skifahrer vom Kreuzjoch (Skigebiet Zell am Ziller) nach Gerlos zu gelangen. Dabei verließ er im Bereich der Kreuzwiese den gesicherten Skiraum in der Annahme nach Gerlos zu gelangen. Unbeirrt fuhren dieser aber dem „Mühlbach“ entlang herunter wo er immer weiter in unwegsames Gelände geriet. Schlussendlich setzte er gegen 15:30 Uhr einen Notruf bei der Leitstelle Tirol ab und 5 Bergretter aus Zell am Ziller rückten aus. Zwischenzeitlich konnte der Polizeihubschrauber „Libelle Tirol“ den Skifahrer auf rund 1500m lokalisieren und unverletzt zum Zwischenlandeplatz fliegen. Von dort brachten ihn die Bergretter nach Zell am Ziller, von wo aus der Wintersportler noch irgendwie zu seiner Unterkunft nach Hochkrimml gelangen musste.

Text: Zillertalfoto.at