Mutter und Kleinkind bei Verkehrsunfall auf B169 verletzt – Fügen

Eine 31-jähriger Österreicherin fuhr am 12. Dezember 2021 gegen 09:30 Uhr mit ihrem Pkw vom Ortszentrum Fügen kommend über den Römerweg in Richtung der Zillertal Bundesstraße B169. Nach derzeitigen Erkenntnissen wollte die Österreicherin an der Kreuzung mit der B169 nach links abbiegen, um in weiterer Folge der B169 folgend talauswärts zu fahren. Dabei dürfte die Frau, ersten Angaben zufolge, einen von Strass kommenden taleinwärts fahrenden Pkw, besetzt mit einer 35-jährigen Österreicherin und deren 5-jährigen Tochter, übersehen haben, wodurch es zum rechtwinkligen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Die 35-Jährige und die 5-Jährige wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades von der Rettung in das Krankenhaus nach Schwaz eingeliefert. Die 31-Jährige blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand vermutlich Totalschaden. Die B169 war im Bereich der Unfallstelle für ca. 30 Minuten gesperrt.

Text: LPD Tirol