Wanderer samt Hund aus unwegsamen Gelände gerettet – Finkenberg

Am Nachmittag des 18. Oktober 2021 unternahm ein Deutscher alleine mit seinem Hund eine Wanderung auf dem Wanderweg oberhalb vom Harpfnerwandtunnel in Finkenberg. Gegen 17:45 Uhr geriet dieser in unwegsames Gelände und setzte einen Notruf ab. Mittels Drohne konnte der Mann rasch lokalisiert werden und die Bergretter aus Mayrhofen stiegen über den Zemmbach hinauf. Mittels Seilsicherung konnte der Wanderer samt Hund sicher über einen Steig hinunter gebracht werden. Bei der Seilbrücke musste der Hund von zwei Bergretter in einem „Big Pack“ auf die andere Seite getragen werden. Gegen 20 Uhr konnten die rund 10 Bergretter den Einsatz beenden, der Mann wurde anschließend in die Unterkunft gebracht. Der Einsatz war aufgrund vom steilen unwegsamen Gelände sehr fordernd.

Text: Zillertalfoto.at