Zimmerbrand durch Malerarbeiten in Stumm

Ein 76-jähriger Österreicher war am Vormittag des 21.9.2021 mit Malerarbeiten in einem neu renovierten Schlafzimmer eines Einfamilienhauses in Stumm beschäftigt. Als der Mann nach einer Mittagspause wieder zurück ins Schlafzimmer gehen wollte, nahm er aus dem Raum bereits ein Knistern sowie Dämpfe wahr. Er öffnete die Türe wodurch sich die Dämpfe entzündet haben dürften und das Zimmer sofort voller Rauch war. Der 76-Jährige versuchte zwar noch von außen mit einem Gartenschlauch zu löschen, dies misslang jedoch. Den verständigten Feuerwehren Stumm und Kaltenbach gelang es schnell den Brand unter Kontrolle zu bringen und schließlich zu löschen. Der Österreicher wurde zur Kontrolle ins KH Schwaz gebracht, am Wohnhaus entstand erheblicher Sachschaden. Erhebungen zur genauen Brandursache stehen noch aus.

Text: LPD Tirol