Mountainbike Tour endete mit Bergrettungseinsatz – Schwendau

Am 18. August 2021 begab sich eine deutsche Familie (2 Erwachsene, 2 Kinder) mit der Penkenbahn (Mayrhofen) auf den Berg hinauf. Von dort fuhren diese mit den Mountainbikes zur Nasenalm am Hochschwendberg (Hippach). Da die Abfahrt auf der Zillertaler Höhenstraße zu gefährlich war suchten diese mittels Navi eine alternative Route. Dabei kamen diese auf den Kleinschwendberg (Schwendau) auf Forststraßen bzw. Feldwegen. Da aufgrund vom steilen Gelände die Abfahrt zu gefährlich war schoben diese rund zwei Stunden ihre Mountainbikes auf den steilen und teils rutschigen Wegen hinab. Gegen 18 Uhr setzten diese schlussendlich wegen Erschöpftheit einen Notruf bei der Leitstelle Tirol ab. Mehrere Bergretter aus Mayrhofen stiegen über steile Wege zur Familien hinauf und begleiten diese anschließend ins Tal. Während die Bergretter mit den Mountainbikes zur Talstation Horbergbahn hinab fuhren, wurde die Familie mit dem Bergrettungsauto dort hingebracht. Nachr 1,5 Stunden konnten der Einsatz beendet werden bzw. die Familie im flachen Gelände mittels Mountainbikes die Heimreise antreten.

Text: Zillertalfoto.at