Tödlicher Alpinunfall auf der Ahornspitze – Mayrhofen

Ein 73-jähriger Deutscher wanderte zum Vorgipfel der Ahornspitze (2976 Meter). Als der Deutsche gegen 13.50 Uhr über den Grat in Richtung Westen wieder abstieg, dürfte er etwa 50 Höhenmeter unterhalb des Vorgipfels ausgerutscht und in weiterer Folge über felsdurchsetztes Gelände rund 100 Höhenmeter abgestürzt sein. Dabei zog sich der Urlauber tödliche Verletzungen zu. Nachdem der 73-Jährige von der Bergrettung Mayrhofen (13 Mann) unter widrigsten Wetterbedingungen geborgen werden konnte, musste er terrestrisch etwas talwärts getragen werden, um in weiterer Folge den Verunglückten vom Polizeihubschrauber ins Tal zu fliegen zu können.


Bearbeitende Dienststelle: PI Mayrhofen
Text: LPD Tirol