Verletzte Wanderin bei extremen Schlechtwetter von Bergrettung Ginzling gerettet

Eine 34 jährige Deutsche ist am 17. Juli 2021 von der Greizerhütte mit einer Gruppe Richtung Berlinerhütte unterwegs gewesen trotz kompletten Schlechtwetter. Wenige Höhenmeter unterhalb des Schwarzsee ist sie gestürzt und hat sich dabei die Kniescheibe schwer verletzt. Die Gruppe hat in der Berlinerhütte Alarm geschlagen, die Wirtin und eine angehende Ärztin sind vorab zur Verletzten aufgestiegen. Die Bergrettung Ginzling hat die Patientin mit der Gebirgstrage bis Grawandtret getragen. 13 Mann standen bei strömenden Regen im Einsatz, die Bäche mussten durchwaten werden, teils mehr als Knietief. Alarmierung war gegen 16:30 Uhr und Übergabe an Notarzt gegen 21:00 Uhr.

Text: Zillertalfoto.at