Baby-Katze „Finya“ aus 15 Metern Höhe gerettet – Vomp

Tierische Rettungsaktion am Mittwochabend im Tiroler Vomp: Ausreißerin „Finya“ hatte sich in luftige Höhen gewagt – und sich anschließend nicht mehr auf sicheren Boden zurück getraut. Die niedliche Baby-Katze saß auf einem riesigen Baum fest. Mutige Feuerwehrleute kamen der abenteuerlustigen Samtpfote zu Hilfe.

Wer hoch hinaus und die aufregende Welt entdecken will, der muss in der Regel auch irgendwann wieder zurück. Im Fall der sechs Monate alten Katze „Finya“ wollte das aber nicht so recht klappen.
Die freche Samtpfote war Mittwochabend einfach ausgerissen und kletterte auf einem Baum in schwindelerregende Höhen. Doch dann dürfte sie der Mut verlassen haben – sie traute sich nicht mehr hinunter und saß 15 Meter über dem Erdboden fest.

„Was nun?“, dachte sich wohl der Besitzer und er bat kurzerhand die örtliche Feuerwehr um Hilfe, die mit sechs Mann rasch zur Stelle war. Mit Unterstützung seiner Kameraden stieg Lukas Gründhammer dann auf einer langen Leiter zu „Finya“ empor und konnte sie anschließend zurück auf sicheren Boden bringen.

Text: Krone Tirol