Wohnungsbrand in Mayrhofen: Mehrparteienhaus evakuiert

Am 01.02.2021 gegen 15:55 Uhr kam es in einem Mehrparteienwohnhaus in Mayrhofen zu einem Wohnungsbrand.

Die 77-jährige österreichische Bewohnerin war laut eigenen Angaben gerade beim Fernsehen, als das Fernsehgerät nach einem lauten Knall zu brennen begann. Die Frau flüchtete daraufhin aus der Wohnung im 3. Stock und setzte einen Notruf ab.

Ein Atemschutztrupp der FFW Mayrhofen konnte kurze Zeit später in der stark verrauchten Wohnung zum Brandherd vordringen, den bereits schon fast zur Gänze abgebrannten Fernseher löschen und somit eine weitere Ausbreitung des Brandes noch verhindern.

Das Mehrparteienhaus wurde während der Löscharbeiten durch die FFW vorsorglich evakuiert. Während die anderen Bewohner nach den Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren konnten, ist die Wohnung der betroffenen Frau auf Grund der Verrußung vorübergehend nicht bewohnbar. Personen wurden nicht verletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit noch unbestimmt.


Bearbeitende Dienststelle: PI Mayrhofen
Text: LPD Tirol