Buch/Tirol: Schrauben an Traktorrad mutwilllig gelöst – ZEUGENAUFRUF

Wesentlich schlimmer hätte ein „Attentat“ auf einen Bauern in Buch in Tirol enden können: Unbekannte lockerten in der Nacht auf Freitag an seinem Traktor die Schrauben eines Rades, sodass sich am nächsten Tag ein Hinterreifen selbstständig machte – glücklicherweise wurde niemand verletzt. Die Polizei bittet nun um Hinweise.
Bauer Johann Hechenblaikner (53) ließ seinen Traktor am Donnerstag gegen 16 Uhr auf dem Einfangfeld in Buch stehen, um die Arbeit mit dem Kreisler (Heuwender) am nächsten Tag fortzuführen. Er konnte nicht ahnen, dass sich Unbekannte nachts an dem Gefährt zu schaffen gemacht haben.

Um etwa 10 Uhr früh übernahm ein Gehilfe die Kreisler-Arbeiten. Ungefähr zwei Stunden fuhr er problemlos auf dem Feld umher, bevor Hechenblaikner vor Ort eintraf und den Traktor wieder mit nach Hause nehmen wollte. „Er hat beim Heimfahren schon gemerkt, dass das Fahrzeug ein bisschen wankt“, schildert Ehefrau Elke Hechenblaikner (42), „aber er dachte, es liegt bloß an dem Kreisler.“

Täter und Motiv fehlen
Auf der Rotholzer Landesstraße passierte es dann plötzlich: Der linke Hinterreifen löste sich von dem Gefährt und überholte es sogar. Glücklicherweise befanden sich weder Fahrzeuge noch Personen in der Nähe, auch kippte der Traktor samt Anhänger nicht um. Es wird für das Ehepaar nur teuer, wie Revierinspektor Dominik Wartlsteiner schildert: „Der Schaden liegt im unteren, vierstelligen Bereich.“

Der Ermittler und sein Team tappen bei dem Fall zurzeit im Dunklen: „Es gibt weder einen möglichen Täter noch ein passendes Motiv.“

Polizei erbittet Hinweise

Auch Elke Hechenblaikner kann sich nicht erklären, warum es jemand auf ihren Mann abgesehen haben könnte: „Ich habe überhaupt keinen Verdacht.“ Einem Bekannten sei zwar etwas Ähnliches passiert, der Täter wurde damals nicht gefasst – doch das läge schon ungefähr drei Jahre zurück. Wartlsteiner bestätigt: „In dem Gebiet gab es zuletzt keine ähnlichen Vorfälle.“

Daher bittet die Polizei um zweckdienliche Hinweise. Diese können unter 059133/7255 an die Polizeiinspektion Strass im Zillertal gerichtet werden.

Text: Krone Tirol Online