Streit in Unterkunft in Fügen: Mann nach Messerattacke schwer verletzt

Fügen – Einen heftigen Streit haben zwei Polen Samstagnacht mit einem Küchenmesser ausgetragen: Einer der beiden Männer erlitt dabei schwere Verletzungen und musste in die Klinik Innsbruck eingeliefert werden.

Zu der Auseinandersetzung in einer Unterkunft in Fügen kam es demnach gegen 21 Uhr. Die beiden polnischen Staatsbürger sollen dabei verletzt worden sein. Beide wurde nach der notärztlichen Erstversorgung vom Rettungsdienst ins Bezirkskrankenhaus Schwaz eingeliefert.

Einer der Männer dürfte aber so schwere Verletzungen erlitten haben, dass er noch in der Nacht in die Klinik Innsbruck überstellt wurde. Über die Hintergründe des Streits ist derzeit noch nichts bekannt. Die Polizei Strass und das Landeskriminalamt haben die Ermittlungen aufgenommen.

Text: tt.com