„Corona-Ausgangsbeschränkungen“ gelockert: Schwerer Motoradunfall in Buch/Tirol

Kaum sind die „Corona-Ausgangsbeschränkungen“ gelockert, so kommt es unter anderem auch zum ersten schweren Motorradunfall: Die „Spritztour“ mit einem nicht angemeldeten Motorrad wurde Dienstagnachmittag kurz vor 14 Uhr einem 57jährigen Tiroler. Auf einer Gemeindestrasse im Bucher Ortsteil St.Margarethen zum Verhängnis. Er wurde mit erheblichen Verletzungen nach der notärztlichen Erstversorgung durch den Rettungsdienst mit dem Notarzthubschrauber Heli 4 in die Klinik geflogen.

Text: Zillertalfoto.at