Sucheinsatz nach Wintersportler endete glimpflich – Zell am Ziller

Zell am Ziller – Am 30. Dezember 2019 gegen 18:30 Uhr wurden die Alpinpolizei und Bergrettung Zell am Ziller zu einem Sucheinsatz alarmiert. Da ein Wintersportler am Abend nicht in seiner Unterkunft auftauchte wurde dieser als vermisst gemeldet. Noch während sich die Einsatzkräfte mit Skitourenausrüstung zum Treffpunkt bei der Gondelbahn aufmachten kam die Entwarnung: Der vermisste Wintersportler wurde bei einer Bushaltestelle in Zell am Ziller aufgefunden. Dieser dürfte laut Informationen den falschen Skibus erwischt haben und wartete dort einsam in der Kälte auf den nächsten Bus in Richtung Unterkunft.

Text: Zillertalfoto.at