Spendenübergabe an Verein „RadA“ in Tux

Am 08. Dezember 2019 veranstalteten die Landjugend Tux, Tuxer Senioren und Tuxer Bäuerinnen einen Adventnachmittag für Jung und Alt im Tux Center. Der Erlös wurde kürzlich an den Verein RadA übergeben.

Was ist RadA?

RadA steht für Raus aus dem Alltag und wurde am 2001 gegründet. Seit 2010 ist RadA ein Verein.

Derzeit hat der Verein 16 engagierte, ehrenamtliche Mitarbeiter/Innen. Diese wollen Menschen aus dem Dorf aus ihrer unfreiwilligen Isolation herausholen und ihnen betreute Nachmittage in einer kleinen Gruppe bieten. Weiters wollen sie dadurch auch die Angehörigen entlasten, damit auch sie einmal in der Woche etwas Freiraum bekommen und Dinge tun können, die ihnen wichtig sind. Die Mitarbeiter sind sehr dankbar dass ihnen eine Pflegeperson des Sozial-u. Gesundheitssprengels dabei unterstützt. So können zu auch Personen kommen, die etwas Unterstützung brauchen, z. Bsp.: beim Gang auf die Toilette oder beim Essen. Die Kosten für die Pflegeperson trägt die Gemeinde Tux. Die RadA-Gäste werden wenn nötig mit dem Taxi von zu Hause abgeholt und wieder heim gebracht. Die Kosten dafür werden schon seit vielen Jahren von einem Tuxer Hotelier getragen.

An den Nachmittagen (immer freitags von 13.00 -17:30 Uhr) wird „gewattet“, Mensch ärgere dich nicht und andere Spiele gespielt, zusammen eine Jause genossen, erzählt, gelacht, kleine Feste gefeiert: Geburtstage, Oktoberfest, Nikolaus- u. Weihnachtsfeier . Einmal im Jahr wird ein Ausflug gemacht.

All das wird mit freiwilligen Spenden finanziert. Deshalb ist der Verein sehr dankbar dass sie in der Gemeinde Tux so toll unterstützt werden.

Danke den Tuxer Bäuerinnen, der Landjugend und den Tuxer Senioren!

Text: Zillertalfoto.at