Nach Schießübungen eingeschlafen: Polizei Großeinsatz in Weer

Am 21.11.2019 gegen 09:20 Uhr haben Passanten aus Weer bei der Polizei angezeigt, dass sie in unmittelbarer Nähe eines Objektes mehrere Schüsse gehört haben und dabei möglicherweise auch eine Langwaffe im Spiel gewesen sei. Auf Grund des unklaren Sachverhaltes wurden mehrere Streifen sowie das EKO Cobra und der Polizeihubschrauber zum Einsatzort beordert, um die anzunehmende Gefahrenlage nach vorgeschriebenem Prozedere professionell abzuarbeiten. Beamte konnten schließlich einen Mann im Außenbereich des in Frage kommenden Hauses antreffen und anhalten.

Nach eigenen Angaben habe der Mann Schießübungen abgehalten, sich danach schlafen gelegt und vom Polizeieinsatz nichts mitbekommen. Erst als er von der Polizei geweckt wurde, ist er ins Freie getreten. Der 25-Jährige besitzt die Langwaffe rechtmäßig. Es folgen Berichte an die Staatsanwaltschaft und die Bezirkshauptmannschaft.

Text: LPD Tirol