86-Jähriger bei Küchenbrand in Stumm verletzt

Am 15.09.2019 gegen 13:15 Uhr entstand in Stumm in einem Mehrfamilienhaus in der ebenerdig gelegenen Wohnung eines 86-j. Tirolers aus dzt. noch nicht bekannter Ursache ein Küchenbrand. Die starke Rauchentwicklung konnte von einem vorbeifahrenden Autofahrer bemerkt werden, der durch Schreie Nachbarn und den Enkel des Wohnungsbesitzers verständigte. Nachbarn und der Enkel konnten schließlich den 86-Jährigen aus der stark verrauchten Küche bergen. Er wurde vom Notarzt des NAH „Heli4“ erstversorgt und anschließend mit Verletzungen unbestimmten Grades (Rauchgasvergiftung) in das BKH Schwaz geflogen. Der Brand konnte von der FFW Stumm bereits um 13:40 Uhr unter Kontrolle gebracht werden. Die FFW Stumm war mit 2 Fahrzeugen und 13 Mann im Einsatz.

Die Ermittlungen zur Brandursache sind noch nicht abgeschlossen und die Schadenshöhe ist dzt. nicht bekannt.


Bearbeitende Dienststelle: PI Ried im Zillertal
Text: LPD Tirol