Vermeintlicher Bergunfall: Belgischer Urlauber sprang seinem Rucksack nach – Mayrhofen

Mayrhofen – Am 11. Juni 2019 gegen 14.20 Uhr rückten ein dutzend Bergretter der Ortsstelle Mayrhofen und ein Notarzthubschrauber zu einem vermeintlichen Bergunfall aus. Nach ersten Informationen der Einsatzkräfte hatten rund eine Stunde vorher Wanderer beobachtet, wie ein Bergsteiger vom Filzenkopf (2277 Meter) in den Zillertaler Alpen seinem davon gerollten Rucksack nachgesprungen ist und nun vermutlich abgestürzt sei, da sie ihn unmittelbar danach aus den Augen verloren.

Zur späteren Meldung kam es deshalb, weil die Wanderer erst zum Filzenstadel absteigen mussten, wo sie den Vorfall der Wirtin erzählten.

In weiterer Folge wurde dann die Bergrettung aus Mayrhofen sowie der Notarzthubschrauber aus Kaltenbach zu einem Suchflug alarmiert, der negativ verlief.

Erst nach weiteren Erhebungen und Recherchen der Bergretter und Alpinpolizei konnte schließlich ein Senner kontaktiert werden, der einen Wanderer gesehen habe, auf den die Personenbeschreibung passen würde.

Dieser hatte mittlerweile seinen Rucksack wieder erlangt und hockte unversehrt im Gasthof Alpenrose am Fellenberg. So konnte der Einsatz nach etwa 90 Minuten für die Bergretter abgebrochen werden.

Text: Zillertalfoto.at