Bagger bei Grabungsarbeiten umgekippt – Tux

Am Vormittag des 25.04.2019 führte ein 71-jähriger Österreicher im Bereich der sogenannten „Brandalm“, Gemeindegebiet Tux, zur Verlegung eines Stromkabels mit einem kleinen Bagger Grabungsarbeiten durch. Im Zuge dessen kippte der Bagger gegen 10.30 Uhr aus bisher unbekannter Ursache auf der etwas abschüssigen Bergwiese um. Dabei wurde der 71-Jährige aus dem Sitz geschleudert und geriet mit dem linken Bein unter die Fahrerkabine des Baggers. Weiters stieß der Baggerfahrer mit dem Kopf gegen das Kabinendach und zog sich dadurch eine kleine Platzwunde zu. Anwesende Personen konnten den eingeklemmten Baggerfahrer befreien, verständigten die Rettungskräfte und leisteten Erste Hilfe. In weiterer Folge wurde der Verunfallte mit Verletzungen unbestimmten Grades am linken Bein mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus Schwaz geflogen. Aus dem umgekippten Bagger ausgelaufenes Dieselöl wurde durch die Feuerwehr Tux gebunden.


Bearbeitende Dienststelle: PI Mayrhofen
Text: LPD Tirol