79-Jähriger von Regionalzug angefahren und verletzt – Jenbach

Am 25.04.2019, gegen 09.30 Uhr kam es im Gemeindegebiet von Jenbach zu einem Bahnunfall, bei dem ein 79-jähriger österreichischer Heimbewohner unbestimmten Grades verletzt wurde. Laut derzeitigem Erhebungsstand ging der Mann aus bisher unbekannter Ursache auf dem Gleiskörper/Bahndamm in Richtung Osten (Schwaz). Trotz Signalton und einer durch den Lokführer eingeleiteten Notbremsung konnte der Mann den Bahndamm nicht mehr rechtzeitig verlassen und wurde auf Höhe Bahnkilometer 41,500 von einem aus dem Bahnhof Jenbach ausfahrenden Regionalzug angefahren. Der Verletzte wurde in der Folge von den alarmierten Rettungskräften erstversorgt. Zur Bergung musste von der Feuerwehr ein neben dem Bahndamm befindlicher Maschendrahtzaun aufgeschnitten werden. Eine im Rahmen der Erstversorgung befürchtete Wirbelsäulenverletzung konnte im Krankenhaus Schwaz glücklicherweise nicht diagnostiziert werden.


Bearbeitende Dienststelle: PI Jenbach
Text: LPD Tirol