Nach „Snowbombing“: Brite lag schwer verletzt vor Haus in Schwendau – Zeugenaufruf

Am 08.04.2019, gegen 23:00 Uhr, fuhr die Polizeistreife der PI Zell a Z zu einem Wohnhaus nach Schwendau, da vor dem Haus offenbar ein Mann randalieren solle. Am Parkplatz, vor dem Gebäude liegend, fanden die Beamten einen schwer verletzten Mann. Der Mann wies schwere Kopf- und Gesichtsverletzungen auf und musste in die Klinik Innsbruck gebracht werden. Die Herkunft der Verletzungen ist derzeit nicht bekannt. Aufgrund einer aufgefundenen Eintrittskarte, dürfte der Mann vorher die Veranstaltung „Snowbombing“ in Mayrhofen besucht haben. Beim Verletzten handelt es sich um einen 34-jährigen Engländer.

Allfällige Zeugen mögen sich bei der Polizei Zell am Ziller (Telefon: 059133 / 7257) melden.


Bearbeitende Dienststelle: PI Zell am Ziller
Text: LPD Tirol