Schwerer Arbeitsunfall auf Baustelle in Zell am Ziller

Am 26. März 2019 gegen 15:30 Uhr waren ein 43- und ein 51-jähriger Österreicher auf einer Baustelle in Zell am Ziller, unter Verwendung eines Bohrbaggers, damit beschäftigt Ankerstangen in die Erde zu bohren. Beim Einsetzen einer Ankerstange kam der 43-Jährige mit seiner linken Hand in die Vorrichtung Bohrbaggers und verletzte sich dadurch schwer. Der Mann wurde mit dem Notarzthubschrauber Heli 3 in das Krankenhaus nach Innsbruck geflogen.


Bearbeitende Dienststelle: PI Zell am Ziller
Text: LPD Tirol