Vollbrand einer Ferienhütte in Aschau/Zillertal

Am 4. Jänner 2019, gegen 16:45 Uhr geriet in einem von deutschen Urlaubsgästen bewohnten Holzhaus in Aschau, im Bereich eines Ofenrohres eine Holzwand in Brand. Die Gäste versuchten das Feuer zu löschen, was ihnen jedoch nicht gelang. Alle Personen konnten das Haus unverletzt verlassen. Auch die Feuerwehr konnte den Brand nicht mehr löschen, das Haus brannte kontrolliert ab. Es entstand ein Schaden in bisher unbekannter Höhe.
Im Einsatz stand die Feuerwehr Aschau mit drei Fahrzeugen und 28 Personen, die Rettung und die Polizei.


Bearbeitende Dienststelle: PI Ried im Zillertal
Text: LPD Tirol