Angebrannte Pfanne sorgte für Großeinsatz in Zell am Ziller

Zell am Ziller – Am 11. August 2018 gegen 01:30 Uhr heulten in Zell am Ziller und Umgebung die Sirenen. Das Einsatzstichwort „Brand Dachstuhl Mehrfamilienhaus“ ließ anfänglich bei Einsatzleiter Siegfried Geisler nichts Gutes heißen. Bei dem Einsatzort handelt es sich um ein dicht verbautes Wohngebiet mit engen Straßen.
Ein aufmerksamer Nachbar bemerkte Brandgeruch und setzte den Notruf ab. Umgehend rückten die Freiwilligen Feuerwehren Zell am Ziller und Ramsau/Zillertal sowie die Betriebsfeuerwehr Verbund Gerlos aus.
Am Einsatzortkonnte eine angebrannte Pfanne im ersten Stock festgestellt werden. Die Feuerwehr entfernte diese unter schwerem Atemschutz und belüftete anschließend das Gebäude. Verletzt wurde niemand, nach 45 Minuten rückten die Einsatzkräfte wieder ab.

Text: Zillertalfoto.at