Tödlicher Alpinunfall auf der Zsigmondyspitze – Ginzling

In den Morgenstunden des 3.8.2018 stieg ein 63jähriger österreichischer Staatsbürger in Begleitung seiner 50jährigen Lebensgefährtin von Mayrhofen über die Berliner Hütte zum Wandfuss der Zsigmondyspitze auf. Von dort kletterten sie über den Südgrat auf die Spitze und erreichten diese gegen 12.00 Uhr.
Nach einer Pause stiegen sie den oberen Bereich am Seil gesichert ab und entschlossen sich über einen Querstieg ungesichert weiter abzusteigen.
Gegen 13.25 Uhr rutschte der Mann in diesem Querstieg aus und stürzte ca 200 Meter über senkrechtes Felsgelände ab.
Von der Frau wurde die Rettungskette in Gang gesetzt, der Notarzt des Notarzthubschraubers konnte nur mehr den Tod des Mannes feststellen.
Die Bergung des Verunfallten erfolgte durch die Besatzung des Polizeihubschraubers, die Frau wurde vom Notarzthubschrauber in das Tal geflogen und vom Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes Mayrhofen betreut.


Bearbeitende Dienststelle: PI Jenbach
Text: LPD Tirol