Großfahndung nach Einbruch in Kundl und Brixlegg: Polizei sucht Fluchtauto

Am 23.07.2018 in der Zeit von 06:40 bis 12:25 Uhr wurde von derzeit noch unbekannten Tätern in insgesamt drei Einfamilienhäuser in 6250 Kundl eingebrochen und aus den Objekten Bargeldbestände sowie Schmuck im mittleren vierstelligen Eurobereich entwendet. Am Vormittag des 23.07.2017 wurden von einer aufmerksamen Passantin im Bereich der Tatorte zwei Männer und eine Frau beobachtet, die sich auffällig verhielten und mit zwei Fahrzeugen – schwarzer PKW der Marke Mercedes-Benz mit französischem Kennzeichen und ein weißer PKW – unterwegs waren.

Nach einem weiteren versuchten Einbruchsdiebstahl in Brixlegg zur Mittagszeit (23.07.2018), wurde umgehend eine Großfahndung nach zwei Fluchtfahrzeugen mit obiger Beschreibung eingeleitet. An dieser Fahndung beteiligten sich mehrere Polizeistreifen der Bezirke Kufstein und Schwaz, eine Diensthundestreife, Streifen des EKO-Cobra und des LKA sowie der Polizeihubschrauber.

Gegen 12:50 Uhr konnte schließlich ein verdächtiges Fluchtfahrzeug (weißer PKW) im Großraum Brixlegg angehalten, der Lenker kontrolliert und in der Folge auch festgenommen werden. Die Ermittlungen (Einvernahme, Spurenauswertung etc) sind derzeit noch laufend und werden vom LKA in enger Zusammenarbeit mit der PI Kundl geführt.

Die Fahndung nach dem zweiten verdächtigen Fahrzeug (schwarzer PKW der Mke Mercedes-Benz mit französischem Kennzeichen) und zwei Insassen (Mann und Frau) ist nach wie vor aufrecht.

Text: LKA und LPD Tirol
Bilder: ZOOM.Tirol - Danke!