Kleinbus prallte gegen Hausmauer: Mehrere Verletzte in Achenkirch

Am 15.07.2018, um 16.45 Uhr lenkte ein 38-jähriger Österreicher den PKW auf der Achensee Bundesstraße B181 von Deutschland kommend in Fahrtrichtung Achenkirch. Bei km 25,6 geriet er vermutlich aufgrund einer Unachtsamkeit nach rechts, lenkte dagegen und prallte letztlich gegen die Hausmauer eines Wohnhauses.

Beim Unfall wurde seine am Beifahrersitz befindliche 40-jährige Ehefrau im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Sie musste von der Feuerwehr Achenkirch mittels Bergeschere aus dem Fahrzeug geborgen und mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen werden.

Weitere fünf Familienangehörige, die sich im PKW befanden erlitten vermutlich leichte Verletzungen und wurden mit der Rettung in das Bezirkskrankenhaus Schwaz gebracht.

Die Hausmauer wurde durch den Unfall stark beschädigt.

Die B181 war im Unfallbereich in beide Richtungen gesperrt.


Bearbeitende Dienststelle: PI Jenbach
Text: LPD Tirol
Bilder: ZOOM.Tirol - Danke!