Deutsche stürzte bei Wanderung in Bachbett – Hintertux

Eine 62-jährige deutsche Staatsbürgerin war am 29.5.2018 gegen 13.30 Uhr zu einer Wanderung im Bereich Hintertux – Schraubenwasserfall unterwegs. Die Frau rutschte dabei auf dem Wanderweg aus und stürzte ca. 3 Meter in ein Bachbett. Sie klemmte sich dabei den Fuß zwischen zwei Felsplatten ein, konnte sich nicht mehr selbstständig befreien und musste mittels Tau vom Rettungshubschrauber geborgen werden. Die Frau erlitt Verletzungen an Kopf und Hüfte und musste in die Klinik Innsbruck gebracht werden.


Bearbeitende Dienststelle: PI Jenbach
Text: LPD Tirol
Bilder: Feuerwehr Tux - Danke!