Deutscher Lenker rammte auf A12 stehendes Fahrzeug – Jenbach

Am 16.04.2018, gegen 19:35 Uhr fuhr ein 47-jähriger Deutscher mit einem Elektrofahrzeug an der Anschlussstelle Jenbach auf die A12 Inntalautobahn in Fahrtrichtung Innsbruck auf. Er befand sich alleine im Fahrzeug, als er offenbar den aus (noch) unbekanntem Grund von einem 44-jährigen Türken am Beschleunigungsstreifen mit eingeschalteter Warnblinkanlage in Fahrtrichtung abgestellten Kleinwagen übersah. In der Folge rammte er mit seinem Elektrofahrzeug frontal das Heck des stehenden Fahrzeuges, wodurch dieses gegen die Seitenwand schleuderte und erst dann im rechten Winkel zur Fahrbahn auf dem Beschleunigungsstreifen zu stehen kam. Der im gerammten Fahrzeug befindliche Lenker wurde durch den Unfall unbestimmten Grades verletzt. Er wurde nach der Erstversorgung durch die Rettungskräfte in das BKH Schwaz eingeliefert und in stationäre Pflege aufgenommen. Der Lenker des Elektrofahrzeuges blieb eigenen Angaben zufolge unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.


Bearbeitende Dienststelle: API Wiesing
Text: LPD Tirol
Bilder: ZOOM.Tirol - Danke!