Fehlalarm nach Lawinenabgang in Pillberg

Am 18.02.2018 um 16:00 Uhr stieg ein 44-jähriger Unterländer mit den Tourenschiern alleine vom Pillberg über den Nonsalm Niederleger- Nonsalm Hochleger in Richtung Kellerjoch auf. Ca 300 Meter oberhalb des Nonsalm Hochlegers entdeckte er im Bereich der Aufstiegsspur den Kegel einer frisch abgegangenen Lawine. Nachdem sein Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS) auf Suchmodus kurzzeitig mehrere Signale abgab, setzte er einen Notruf ab. Nach Auslösung des Lawineneinsatzes wurden Bergretter, Lawinenhundeführer und Alpinpolizisten vom Rettungs- und Polizeihubschrauber zum Bereich des Nonsalm Hochlegers geflogen. Von dort stiegen die Rettungskräfte zum Lawinenkegel auf und suchten diesen mittels LVS und Hunden ab, konnten jedoch kein Signal orten. Nach einer neuerlichen Kontaktaufnahme mit dem Melder und den Informationen, dass er auch keinen Tourengeher habe vor ihm aufsteigen und abfahren sehen, wurde der Sucheinsatz um 18:55 Uhr abgebrochen.


Bearbeitende Dienststelle: BPK Schwaz
Text: LPD Tirol
Bilder: ZOOM.Tirol - Danke!