Nach 37 Jahren reif für den Ruhestand – Ramsau/Zillertal

Ein unvergessliches Motorgeräusch, keine Servolenkung und eine schwarze Tiroler Nummerntafel. Das waren die wesentlichen Merkmale der „Pumpe 1″ — wie das Feuerwehrauto von der Löschgruppe Ramsberg der Freiwilligen Ramsau/Zillertal genannt wurde. Für gewöhnlich werden Feuerwehrfahrzeuge nach spätestens 30 Jahren gegen einen modernen Nachfolger ausgetauscht.

Die „Pumpe 1″, ein Ford Transit Baujahr 1980, war 37 Jahre im Dienst und vorwiegend bei Einsätzen am Ramsberg oder bei größeren Ereignissen im Ortsgebiet aktiv. So war die Ramsauer Feuerwehr beispielsweise noch im Jahr 2017 bei mehreren Überflutungen am Ramsberg mit dem betagten Vehikel unterwegs.

Doch seit ein paar Wochen heißt es Stillstand für das alte Feuerwehrauto. Da es kein Pickerl mehr bekommt, parkt es nun im Tal beim Feuerwehrhaus, die Nummerntafeln sind bereits abgenommen. Noch heuer soll ein moderner Nachfolger das alte Fahrzeug der Löschgruppe Ramsberg ersetzen.

Text: tt.com