Starker Reiseverkehr im Zillertal

Zillertal – Wer am letzten Samstag im Jahr 2017 talauswärts musste, der brauchte viel Geld. Stoßstange an Stoßstange und viele Bremslichter waren zu sehen. So staute es sich auf der B169 ab Kaltenbach bis nach Strass/Zillertal hinaus. Aber auch durch Dorfstraßen wie etwa durch Fügen reihten sich die Fahrzeuge eng hintereinander. An den nostalgischen Punkten waren auch wieder Security und Polizei stark präsent, damit der Urlauberverkehr nicht durch Hart und Bruck fahren konnte.

Aber auch wer in das Zillertal wollte brauchte Geduld. So gab es beim Brettfalltunnel in Strass/Zillertal beidseitig eine Blockabfertigung. Auf der Autobahn A12 staute es bereits ab Kramsach bis zur Autobahnausfahrt Zillertal. Aber auch jene die vom Achenpass auf der B181 in das Zillertal fuhren ging es nicht besser. Ebenfalls langer Stau und aber der Kanzelkehre rund eine Stunde Zeitverzögerung.

Text: Zillertalfoto.at