Überhitzter Hackschnitzelhaufen in Gerlos

Am Freitag, den 20. Oktober wurde die FF Gerlos um 08:45 Uhr zu einem rauchenden Hackschnitzelhaufen, im Ortsteil Zellerwald, alarmiert.
Unverzüglich rückte der Kommandant Stv. von Gerlos, OBI David Emberger, als Einsatzleiter zum Einsatzort aus. Sofort ließ Einsatzleiter Emberger neben seinen Kräften auch die Nachbarfeuerwehr Hainzenberg und die Feuerwehr Mayrhofen mit dem Heuwehrgerät zum Einsatzort anfahren.
Aus derzeit unbekannten Gründen erhitzte sich ein Hackschnitzelhaufen. Es wurden diverse Messungen im Inneren durchgeführt, welche zum Teil Temperaturen über 80 Grad ergaben. Durch das Aufbringen von Wasser auf der Oberfläche des Haufens und den Einsatz des Heuwehrgerätes konnte Schlimmeres verhindert werden. Eine drohende Explosion im Inneren des Haufens wurde rasch entschärft.
Insgesamt standen die 3 Feuerwehren mit 4 Fahrzeugen und 26 Mitgliedern knapp 2 Stunden im Einsatz. Weiters anwesend waren die Polizei mit einer Streife und die Forstaufsicht.
Über die Höhe des Schadens und die Brandursache kann derzeit keine Auskunft gegeben werden!

Text: Zillertalfoto.at