Zahlreiche Einsätze nach Unwetter im hinteren Zillertal

Am 04. August 2017 gegen 19:45 Uhr zog ein heftiges Unwetter durch das hintere Zillertal und hatte mehrere Feuerwehreinsätze zur Folge.

Hippach:
Auf der Schwendberger Landesstraße sprudelte das Wasser regelrecht aus den Gullis, da diese die hohe Menge kurzzeitig nicht mehr aufnehmen konnten.

Mayrhofen:
Bei einem Wohnblock im Ortsteil „Eckertau“ stand die Tiefgarage unter Wasser, die Feuerwehr Mayrhofen konnte den Wasserschaden beheben.

Schwendau:
Aufgrund vom Starkregen führten der „Sidanbach“ und der „Horbergbach“ sehr viel Wasser. Die Feuerwehr Schwendau musste zu einem kleinen Erdrutsch ausrücken und kontrollierte die Bäche.

Ramsau:
Am Ramsberg ging ein Bach über die Ufer und verlegte die Ramsbergstraße mit Geröll. Die Feuerwehren Ramsau, Löschgruppe Ramsberg und Hainzenberg standen hier bei den Aufräumarbeiten im Einsatz.

Text: Zillertalfoto.at