Schwerer Verkehrsunfall auf B169 in Aschau/Zillertal

Ein 20-jähriger deutscher StA geriet am 29.07.2017 gegen 14:00 Uhr mit seinem PKW auf der B169 im Gemeindegebiet von Aschau im Zillertal aus bisher unbekannter Ursache auf den Fahrstreifen für den Gegenverkehr und kollidierte seitlich mit einem entgegenkommenden PKW, der von einer 54-jährigen deutschen StA gelenkt wurde. Durch den Zusammenstoß wurde das angefahrene Fahrzeug um 180° gedreht und schlitterte rückwärts von der Fahrbahn in das abschüssige Bankett. Das unfallverursachende Fahrzeug wurde zurück auf den Fahrstreifen für den nach Süden fließenden Verkehr geschleudert und kam dort zum Stillstand. Bei dem Unfall wurden die beiden Lenker sowie die 29-jährige Tochter der 54-jährigen Unfallbeteiligten leicht bzw unbestimmten Grades verletzt. Sie wurden im Bezirkskrankenhaus Schwaz ärztlich versorgt. Die Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Die B169 war in beiden Fahrtrichtungen bis 15:30 Uhr gesperrt.


Bearbeitende Dienststelle: PI Ried im Zillertal (BPK Schwaz)
Text: LPD Tirol