20-Jähriger Fischer in Schlegeisspeichersee gestürzt – Ginzling

Ein morgendlicher Angelausflug auf den Schlegeisspeichersee im hintersten Zillertal hat am Sonntag für einen Einheimischen im Krankenhaus geendet. Der 20-Jährige war in den See gestürzt und konnte rechtzeitig von einem Kollegen gerettet werden. Gegen 7.15 Uhr war der junge Mann bereits beim Angeln, als er vermutlich auf den nassen Steinen am Ufer ausrutschte und in den eiskalten Schlegeis-Stausee stürzte. Einem Anglerkollegen gelang es schließlich den Einheimischen aus dem Wasser zu retten. Dann alarmierte er die Einsatzkräfte. Der 20-Jährige erlitt bei dem Absturz eine Fußverletzung und war unterkühlt. Er wurde mittels Tau geborgen und mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Im Einsatz war auch die Bergrettung Ginzling sowie ein Notarzt aus Mayrhofen.

Text: tirol.orf.at