Waldbrandtraining für die Feuerwehren in Tux

Tux – Am Samstag, den 24. Juni 2017 wurden die Feuerwehren des hinteren Zillertals für Löscharbeiten bei Waldbränden intensiv geschult. „Im Rahmen der Flugretterausbildung bietet sich dieses Training extrem gut an“, so Flugplatzbetriebsleiter Stefan Pichlsberger. Neben einer theoretischen Einschulung auf den Spezialbehälter „Fliege Tirol“ der Feuerwehr Schwaz wurden die Mannschaften mittels Bergetau zum Einsatzort in unwegsames Gelände gebracht. Nachdem auch Löschmaterial mittels Flugtransport dorthin gebracht wurden, wurde die Brandbekämpfung durch den Hubschrauber mittels „Bambi Bucket“, einem faltbaren Löschbehälter demonstriert. „Das Fachwissen ist für Führungskräfte enorm wichtig. Nur so können im Ernstfall schnell die richtigen Entscheidungen und Maßnahmen getroffen werden“, sagt der Ausbildungsleiter der Feuerwehr Tux, Günther Stock. Die Waldbrände in jüngster Vergangenheit zeigen wie wichtig eine gute Zusammenarbeit zwischen den Einsatzorganisationen ist. Es war für alle Beteiligten ein äußerst lehrreicher Nachmittag.

An der Übung nahmen Mannschaften des ÖAMTC und der Feuerwehren Brandberg, Ginzling, Finkenberg, Zell am Ziller, Schwaz und Tux teil.

Text: Zillertalfoto.at