Tauchunfall im Achensee – Achenkirch

Am 14.05.2017 gegen 13:00 Uhr unternahm ein 27-jähriger Österreicher mit drei weiteren Personen einen Tauchgang im Achensee (Gemeindegebiet 6215 Achenkirch). In einer Tiefe von etwa 30 Metern bekam der 27-Jährige Schwierigkeiten und führte daraufhin einen Notaufstieg ohne sogenannte Dekompressionspause durch. Am Ufer half ein freiwilliger Mitarbeiter der Wasserrettung dem 27-Jährigen aus dem Tauchanzug und alarmierte Rettung und Notarzt. Nach der Erstversorgung wurde der Mann mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik Murnau geflogen.


Bearbeitende Dienststelle: PI Jenbach – Außenstelle Achenkirch
Text: LPD Tirol
Bilder: ZOOM.Tirol - Danke!