375 Tonnen Sondertransport rollte durch das Zillertal

In den Abenstunden des 27.05.2013 war es soweit: Der dritte und größte Trafotransport für das Umspannwerk in Zell am Ziller rollte durch das Zillertal.
Der Trafo hatte bereits eine Reise mit der Bahn vom Siemenswerk in Weiz bis nach Brixlegg hinter sich. Um 19:30 Uhr setzte sich der rund 375 Tonnen schwere Sondertransport in Bewegung. Alleine der Trafo hatte ein Gewicht von rund 134 Tonnen.
Mehrere Hürden, darunter der Brettfalltunnel, die Unterführungen in Kaltenbach sowie ein Kreisverkehr waren zu überwinden, doch für das eingspielte Team kein Problem.
Nach rund 4 h ist das 26-Achsige Transportgespann in Zell angekommen, ehe es nach mehrmaligen umkoppeln der Zugmaschinen direkt ins Werk ging.