Raufhandel und Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte in Mayrhofen


2 brasilianische Touristen fuhren am 13.02.2017, gegen 20:20 Uhr, mit ihren 2 PKWs langsam durch Mayrhofen. Einer der beiden Männer hatte bei dieser Fahrt auch seine beiden kleinen Kinder auf dem Rücksitz. Als die Fahrzeuglenker an drei betrunkenen Russen vorbeifahren wollten, schlugen diese plötzlich auf die Fahrzeuge ein. Als einer der Rowdies auch noch die Türe zu den Kindern öffnen wollte, stiegen die Lenker aus und wurden in der Folge sofort von den betrunkenen Russen angegriffen. Eine Passantin läutete auf der PI Mayrhofen und meldete, dass vor der PI eine Rauferei im Gange sei. Drei Polizeibeamte schritten in der Folge sofort ein. Sie sahen noch, wie einer der Lenker von den schreienden und randalierenden Russen geschlagen und in der Folge gegen den PKW gestoßen wurde. Als die Polizisten die Russen anschrien, stürmten diese sofort direkt auf die Beamten zu. Um einen Angriff in letzter Sekunde zu verhindern, wurden die Angreifer sofort mit Pfefferspray besprüht und festgenommen.
Die brasilianischen Fahrzeuglenker wurden bei diesem Vorfall unbestimmten Grades verletzt, an beiden PKWs entstand Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe. Die Russen wurden wegen des Pfeffersprayeinsatzes vom Notarzt untersucht, dieser stellte keine Verletzung fest. Auch die Polizeibeamten blieben unverletzt.

Bearbeitende Dienststelle: PI Mayrhofen
Text: LPD Tirol